Video Advertising_zugeschnitten 2

VIDEO ADVERTISING

TV- und Video-Werbung der nächsten Generation.

Video Advertising bedeutet nicht ausschließlich immer gleich YouTube Werbung, auch wenn die zweitgrößte Suchmaschine der Welt über eine immense Reichweite verfügt. Wir zeigen wie Marken ihre Spots im Netz inszenieren können und welche Zielgruppen dort erreichbar sind.

TV Werbung gilt vielen Werbetreibenden und auch Kreativen immer noch als die Krönung der Kommunikation. Bewegte Bilder, Dialoge, Musik – all dies ermöglicht das Erzählen einer Geschichte und damit die Emotionalisierung von Marken. Da TV Werbung erst ab einem gewissen Werbedruck überhaupt wirkt und auch fast immer national erfolgt, ist diese Werbeform erst bei hohen Budgets möglich bzw. sinnvoll. Kino ist zwar kleinteiliger, allerdings sind die Kosten pro Kontakt hier nochmal deutlich höher.

 

YouTube Werbung im Aufwind

Mit Video Advertising und insbesondere mit YouTube Werbung steht nun eine völlig neue Plattform für das Ausspielen von Bewegtbild-Inhalten im Internet zur Verfügung. Durch erheblich bessere Targeting-Möglichkeiten, werden deutlich geringere Streuverluste realisiert. Dies ermöglicht auch allen anderen Werbetreibenden den Einsatz von Video Werbung bei geringerem Budgets. Gerade bei jüngeren Zielgruppen bietet YouTube Werbung eine ideale Reichweiten-Ergänzung für bestehende TV-Kampagnen. Hierbei kann das Ausspielen verschiedenste Formen annehmen:

  • Beim Pre-Roll-Video wird vor dem eigentlichen Video-Inhalt eine Werbeinsel platziert. Daneben existieren auch noch die Formate Mid-Roll und Post-Roll-Video. Die Werbung wird dabei in der Mitte bzw. nach dem eigentlichen Video ausgespielt.
  • Das TrueView-Video als Sonderformat bei Youtube ist technisch gesehen ebenfalls ein Pre-Roll-Video, kann aber nach 5 Sekunden übersprungen werden. Diese nicht angeschauten bzw. weggeklickten Videos müssen auch nicht vom Werbetreibenden bezahlt werden.
  • Das Streaming Video kann innerhalb eines normalen Banners (z.B. Medium Rectangle oder Billboard) eingesetzt werden. Dabei wird das Video im Werbemittel wiedergegeben.

Neben der Format-Auswahl besticht Video Advertising vor allem durch die genaue Umfeldselektion. Youtube ist hier sicherlich das größte Netzwerk an Videoinhalten und bietet demnach auch die stärksten Möglichkeiten der Werbeausspielung. Aber auch andere Werbeträger bieten die Integration von Werbeinhalten an. Beispiele hierfür sind MyVideo als alternative Video-Plattform, die Mediatheken der privaten Fernsehsender, aber auch Video-Inhalte auf Nachrichtenportalen wie Spiegel Online, Bild.de oder kicker.de. Zudem kann Video Werbung im Internet auch zunehmend über Real Time Advertising Plattformen flexibel und sehr zielgerichtet ersteigert werden.

 

Klare Vorteile im Video Advertising.

Selbstredend, dass Video Advertising und YouTube Werbung sehr aufmerksamkeitsstark ist. Während man schon einen gewissen Optimismus braucht um zu glauben, dass alle Spots in einer TV-Werbeinsel die gleiche Awareness bringen, wartet der Nutzer bei PreRoll- und TrueView-Werbung ja auf seinen angeforderten Inhalt. Zudem muss der Nutzer nicht zehn und mehr Spots in Folge sehen. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass der Werbetreibende unmittelbar messbare Erfolge analysieren und optimieren  kann. Und um all diese Vorteile nutzen zu können, muss kein millionenschwerer Super-Bowl-anmutende Spot gedreht und produziert werden. Als Grundlage reicht vorhandenes Full-HD Video-Material aus; z.B. produziertes Material für ein Messevideo. Deshalb beraten wir Sie nicht nur zum Einsatz Ihrer Video-Kampagne, sondern gerne auch hinsichtlich des einzusetzenden Materials. Aufgrund unserer mehrjährigen Erfahrung können wir deshalb allumfassend Ihre nächste Video-Kampagne betreuen, analysieren und optimieren.