Affiliate PSM

PSM & AFFILIATE MARKETING

Mehr Umsatz und Frequenz für Ihren Shop

Jeder Online-Nutzer, der im Netz seine Kaufentscheidung vorbereitet, landet früher oder später bei Idealo, Shopping.com & Co. Damit Ihr Shop von der Zusammenarbeit mit Produktsuchmaschinen, Vergleichsseiten und Affiliates nachhaltig profitiert, ist eine kontinuierliche Optimierung und Pflege dieser Kanäle essentiell.

Produktsuchmaschinenmarketing (kurz: PSM) und Affiliate Marketing gehören zum Performance Marketing , dem interaktiven Direktmarketing im Internet. Beiden Instrumenten ist dabei die leistungsbasierte Abrechnung gemein, d.h. der Werbetreibende zahlt nur für den tatsächlich erzielten Erfolg des Vertriebspartners. Damit einher geht allerdings auch eine eingeschränkte Kontrolle, wann welche Werbung in welchem Umfang geschaltet wird. Schließlich trägt der Partner ja das wirtschaftliche Risiko.

Im Affiliate Marketing wird ein virtuelles Partnernetzwerk bestehend aus Affiliates (auch Publisher, Partnerwebsites genannt), Affiliate-Netzwerk und dem Werbetreibenden aufgebaut. Das Affiliate-Netzwerk stellt dabei die Abrechnungs-Technologie für Affiliates und Werbetreibende zur Verfügung und hat somit eine mittelnde Funktion. Affiliates bieten dabei ihre Werbeplätze dem Affiliate-Netzwerk an und werden dafür auf variabler Provisionsbasis (CPx) vergütet. Der Werbungtreibende nutzt das Affiliate-Netzwerk als Vertriebsplattform und kann somit seine Reichweite und seinen Umsatz erweitern. Klickt nun ein Kunde auf ein Werbemittel auf einer Seite des Affiliates, wird dieser zum Shop des Werbetreibenden weitergeleitet. Tätigt der Kunde dort nun einen Kauf, kann mittels einer Trackingtechnologie ermitteln werden, woher der kaufende Kunde gekommen ist. Daraufhin erhält der Affiliate seine Provision. Die erfolgsorientierte Abrechnung hat allerdings auch eine Schattenseite: viele Partner möchten mit möglichst geringem Investment eine maximalen Erfolg darstellen, der bisweilen leider keinen echten Mehrwert schafft. Phänomene wie Cookie-Dropping, Brand Bidding im Suchmaschinen-Marketing und Newsletter-SPAM kommen leider immer wieder vor und bedürfen eines konsequenten Partner-Managements durch eine spezialisierte Agentur. NetzwerkReklame verfügt hier über langjährige Erfahrung.

 

Produktsuchmaschinen sind mehr als Preisvergleicher

Das Produktsuchmaschinenmarketing (kurz: PSM) besteht ebenfalls aus mehreren Partnerportalen. Auch hier wird die Präsenz in den Produktsuchmaschinen oder Preisvergleichsseiten wie z.B. Idealo.de oder Billiger.de nur bezahlt, wenn ein Erfolg eintritt: in diesem Fall der Klick auf das Produkt und damit die Weiterleitung in den Shop. Der Unterschied zwischen Produktsuchmaschinen und Preisvergleichsseiten ist die voreingestellte Sortierreihenfolge der Produkte: Preisvergleicher ranken gleiche oder vergleichbare Angebote verschiedener Shops ausschließlich nach dem Angebotspreis – nur der beste Preis steht oben. In Produktsuchmaschinen wird nach „Relevanz“ sortiert. Dabei können je nach Plattform mehrere Kriterien die Relevanz beeinflussen wie z.B. Klickhistorie, Qualität des Werbetreibenden, aber auch das CPC-Gebot.

 

Mit Feed Engines den Überblick bewahren.

Die Listung in einer Produktsuchmaschine wird über den Produktfeed des Werbekunden gesteuert, also einem Auszug aus der Artikel- bzw. Angebotsdatenbank des Shops. Dieser kann von Produktsuchmaschine zu Produktsuchmaschine sehr unterschiedlich sein. Deswegen empfiehlt NetzwerkReklame bei Listung auf mehreren Preissuchmaschinen oder Vergleichsseiten den Einsatz einer sog. Feed Engine. Diese Technologie fungiert als Schnittstelle und stellt gleichzeitig alle relevanten Informationen auf Artikelebene zur Verfügung, damit wir den Budgeteinsatz konsequent optimieren können. Somit muss der Shopbetreiber nur einen Produktfeed für die Feed Engines angelegen, während die Anpassung und Optimierung der Feeds für die einzelnen Vergleichsseiten flexibel und partnerspezifisch durch NetzwerkReklame erfolgt. Hier hören jedoch die Funktionalitäten der Feed Engines noch lange nicht auf. Zahlreiche Auswertungsfunktionen ermöglichen eine effiziente Analyse und Optimierung des Produktfeed – übergreifend über alle Vergleichsseiten. So sollten sukzessive z.B. alle schlecht konvertierenden Produkte aus dem Produkt Feed aussortiert werden, um das Budget auf die jeweils best-verkaufenden Produkte zu konzentrieren. Die Agentur betreibt damit eine Art virtuelle Regalpflege, bei der immer die wirtschaftlichsten Angebote beworben werden.

 

Marktüberblick und Know How im Einsatz für Ihren Erfolg.

Entscheidend für den nachhaltigen Erfolg sind also drei Faktoren: die Auswahl der besten Partner und Umfelder, eine optimale und laufend aktualisierte Einbindung der Angebote sowie ein tragfähiges Abrechnungsmodell, was auf der einen Seite für die Partner ausreichend attraktiv ist, vor allem aber einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg für den Shop-Betreiber sicherstellt. Wir bringen langjährige Erfahrung im Performance Marketing auf Seiten von Medien, Vermarktern und Agenturen mit. Daher wissen wir, wie man Kooperationspartner gewinnt, wie Inhalte integriert und eine Partnerschaft laufend optimiert werden muss. Alles unter dem Stern des optimalen Mitteleinsatzes zur Erreichung Ihrer Ziele.